Kämpfe an der Seite des Ostwindes oder an der Seite des Westwindes und beendet den Krieg zwischen den beiden Rudeln
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Strange World

Nach unten 
AutorNachricht
Strange World
Gast



BeitragThema: Strange World   Mo Jan 01, 2018 2:04 pm




Strange World


Storyline


Wie es begann...
Das Jahr 2521. Der Frieden, welcher für Sicherheit und Ruhe auf der Erde sorgte, war vergessen. Es begann mit einfachen Drohungen, die keiner Ernst zu nehmen schien. Mit leeren Versprechungen... Es waren doch nur Worte, einfach daher gesagt. Wer würde so etwas absurdes tun, und diese in die Tat umsetzen? Doch genau dieser Gedanke wurde der Welt, wie sie bis dahin existierte, zum Verhängnis. Amerika erklärte Russland den Krieg.
Ein Schock für alle, denn beide besaßen eine große Militärmacht. Schon lange gab es Streit zwischen den Weltmächten, oftmals waren es kleine Auseinandersetzungen, welche die Menschen als unnötig empfanden, aber manchmal eskalierte die Situation und man begann den anderen Präsidenten Vorwürfe und Drohungen an den Kopf zu werfen.
Der Krieg war die Folge... die Schuld beider und nur allzu bald mischten sich auch die anderen Länder ein. Stellten sich auf diese, oder jene Seite.
Vollkommen von ihrem Sieg besessen, verlangten die Armeen, die durch den Abstand von Russland und Amerika durch andere Länder reisen mussten, dass diese ihnen Proviant überreichten, da für so viele Soldaten nicht viel vorhanden war. Die anderen Länder protestierten, schließlich war dieser Krieg bisher nicht der ihre. Doch obwohl es nur um Amerika und Russland ging, wurden die anderen Länder mit hinein gezogen: Armeen trafen sich in Schweden und begannen, ihre Waffen einzusetzen, ohne Acht auf die Unschuldigen zu geben. Viele Unbeteiligte wurden während des Kampfes verletzt oder gar getötet, Städte und Dörfer zerstört.
Die Länder, die unverschuldet in diesen Krieg hinein gezogen wurden, setzten sich zur Wehr. Sie verbündeten sich, verjagten die Armeen Russlands und Amerikas aus ihren Gebieten. Setzten selbst Militär und Waffengewalt ein. Somit gerieten sie in einen Krieg, der schon bald außer Kontrolle geriet...
Der dritte Weltkrieg hatte begonnen...


Wie es endete...
Es wurden immer schwerere Geschütze verwendet. Mehr und mehr wurden Städte zerstört, dem Erdboden gleich gemacht. Solange, bis der Präsident von Amerika voller Zorn eine Atombombe auf Russland zünden ließ. Dies war ein fataler Schlag, sie wurde direkt auf Russlands Hauptstadt Moskau geworfen. Tausende Menschen starben, Hunderte wurden verletzte und die Stadt wurde zerstört, der Boden durch die Radioaktivität unfruchtbar gemacht und die Umgebung unbewohnbar. Doch, anstatt sich durch diesen Schlag zu ergeben, erwiderte Russland den Angriff. Auge um Auge... Zahn um Zahn. Diesmal traf es New York, dieselben Schäden, die selben Verluste, das selbe Schicksal.
Amerika und Russland lernten nicht dazu, Radioaktive Waffen wurden aufeinander los gejagt und betrafen somit auch die umliegenden Länder. Somit wurde die Erde langsam auseinander genommen. Erst nach Jahrzehnten endete der Krieg. Durch die Radioaktivität waren kaum noch Gebiete bewohnbar, man würde schnell sterben, wenn man sie betrat. Lebensmittel wurden knapp, der Boden unfruchtbar, sodass die Menschen, die den Krieg überlebten, auch durch Hunger oder Durst verstarben. Es gab nur noch eine Millionen Menschen auf den Planeten, die Radioaktivität, der Hunger und Durst oder der Krieg hatte viele mit sich in den Tod gerissen. Und immer mehr folgten, da die Erde kein Ort mehr war, auf dem man überleben konnte. Tiere waren kaum noch vorhanden.

Der neue Anfang...
Die Überlebenden bemerkten, dass sie es nicht schaffen würden, wenn sie blieben. Die Erde war tot, es war kein Ort mehr, der für Menschen gedacht war. Sie brauchten einen neuen Ort, eine neue Welt. Einen neuen Planeten. Wissenschaftler, Architekten und Astronauten setzten sich an einen Plan, ein Raumschiff zu entwickeln, welches viele in Sicherheit bringen könnten. Die restlichen Menschen suchten nach übrig gebliebenen Lebensmittel und anderes Überlebenswichtige für die Reise, eine Reise, die ins Ungewisse führen wird. Jedoch dauerte der Bau lange, sehr lange, und der Plan drohte oft, zu scheitern. Weitere Menschen verstarben durch die Zustände auf der Erde. Es wurden immer weniger und weniger, die die Reise antreten würden, bis nur noch knapp Tausend übrig waren, die die Fertigstellung des Schiffes miterlebten. Sie stiegen ein, und man reiste los. Hinweg von der Erde und suchend nach einen neuen Zuhause, welches sie noch nicht kannten. Man wurde in einen Kryoschlaf gelegt, da die Reise vermutlich Jahrhunderte andauern würde, jedoch wusste man es nicht so genau, da keiner wusste, wo ihr neues Zuhause liegen würde.  Das Schiff war so modern, dass es auf Autopilot fliegen konnte. Es besaß Sensoren die die naheliegenden Planeten in wenigen Minuten scannen konnten. Sie verglichen dessen Ökosystem mit dem der gesunden Erde, so lange, bis ein Planet endlich gefunden wurde. Das Schiff landete, die Menschen wurden aus ihren Schlaf erwacht. Und als sie hinaus schauten, erwartete sie ein prachtvolles Naturbild mit bunten Bäumen und Pflanzen, Geräusche die sie noch nie gehört hatten aber so melodisch klangen ertönte in ihren Ohren, als sie hinaus traten. Es gab Wasser auf den Planeten und die Luft könnte nicht frischer riechen. Der Planet schien wie ein Paradies zu sein, ein Traum. Doch, was die Menschen nicht wissen, ist, dass diese ihre Schattenseiten hat.



Nach oben Nach unten
 
Strange World
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» World Junior Championship 2008 (LM)
» [Tut] Strange Eons: Titel und Modifikationen (in deutsch)
» World Championship 04.-08.11.2015 - Infos
» The World of Monster
» mystery of another world...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ost-West-Winde :: Off-Topic-Bereich :: Werbeecke-
Gehe zu: